Training Sozialer Kompetenzen

Das Gruppentraining Sozialer Kompetenzen, kurz GSK (oft auch als SKT bzw. Soziales Kompetenztraining bezeichnet) ist ein strukturiertes evaluiertes Verfahren, in welchem die Grundlagen der Kommunikation in den wichtigsten Bereichen unseres Alltags vermittelt werden.

  • Wie verhalte ich mich in Situationen, in denen ich im Recht bin?
  • Wie verhalte ich mich in Situationen, in denen ich nicht im Recht bin, ich mich aber dennoch durchsetzen möchte?
  • Wie verhalte ich mich in Situationen, wenn ich mit einem Menschen in einer Beziehung stehe (Partner, Kinder, Familie,FreundIn) und mir wichtig ist, ernst genommen zu werden mit dem was ich sage?
  • Warum sage ich Ja, wenn ich Nein meine?

Diese Bereiche sind mehr oder weniger nahezu jeder Alltagssituation zuzuordnen. Im Training werden Verhaltensmöglichkeiten für eine zielführende Kommunikation erarbeitet, aufkommende Hemmnisse gemeinsam ergründet und die jeweiligen Situationen durchgesprochen. So ist es möglich das eigene Gesprächsverhalten im Alltag zu verändern und damit Entlastung zu erleben.

Die Themen des GSK sind unter anderem:

  • Bewusstmachen der eigenen Selbstverbalisation
  • Differenzierung der Wahrnehmung und der kognitiven Verarbeitung
  • Differenzierung zwischen aggressivem und selbstsicherem Verhalten
  • Trainingselemente auf der emotionalen Ebene
  • Trainingselemente auf der psychomotorischen Ebene
  • Unterscheidung der Situationstypen: Recht durchsetzen (Typ R), Beziehungen (Typ B), um Sympathie werben (Typ S)
  • Unterscheidung von Gefühlen und Kognitionen (Summe alle Denk- und Wahrnehmungsvorgänge sowie deren Ergebnisse)
  • Rollenspiele mit Video-Feedback zu:
    • Training der Kontaktfähigkeit
    • Kritik angemessen äußern und kompetent mit kritischer Rückmeldung umgehen können
    • Kontakte knüpfen und Beziehungen aufbauen

Die Struktur und der konsequente Bezug auf vorherige Therapieeinheiten bedeutet in der Konsequenz, das die Teilnehmer stets das gesamte GSK durchlaufen sollten, ein "Quereinstieg" ist, ebenso wie bei den Angeboten Skillstraining und Kommunikationstraining, nicht möglich. Über den nächsten Kurs zum Gruppentraining Sozialer Kompetenzen geben wir Ihnen auf Nachfrage gerne Auskunft.

Wichtig ist im Rahmen der Ergotherapie immer auch der therapeutische Nutzen der jeweiligen Maßnahme. Im Falle des GSK zeigt sich der Nutzen u.a. in der Verbesserung der folgenden Gebiete:

  • Aufbau von Selbstwirksamkeit
  • Äußerung eigener Wünsche und Bedürfnisse
  • Entwicklung, Wiederherstellung, Erhalt von Handlungskompetenzen
  • Erlernen kommunikativer und sozialer Kompetenzen
  • selbstbewusst „Nein“ sagen
  • Stärkung der kommunikativen Kompetenz
  • Verbesserung von interpersoneller Interaktion und Beziehung

Die Teilnahme am Gruppentraining Sozialer Kompetenzen ist bei uns eine Kassenleistung, Sie benötigen eine Heilmittelverordnung über „psychisch-funktionelle Gruppenbehandlung als Belastungserprobung“, so dass für Sie lediglich die gesetzliche Zuzahlung für ergotherapeutische Behandlungen anfällt. Sind Sie von den Zuzahlungen befreit, ist dieses Therapieangebot für Sie ohne Kosten verbunden.